Datenschutzinformation

Rechtsanwalt
Stefan Lieberum

Diese Datenschutzinformation informiert über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden "DS-GVO").

1. Verantwortlicher

Der Verantwortliche für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist:

Rechtsanwalt Stefan Lieberum
Mehringdamm 42
10961 Berlin
Tel.:     +49-(0)30 786 042 30
Email: kanzlei@ra-lieberum.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

(a) Wenn Sie mit mir schriftlich, per E-Mail oder telefonisch in Kontakt treten, z.B. um mir Fragen zu meinen Dienstleistungen, zu meinen Konditionen/Honoraren/Vergütungen oder um eine Rechtsfrage zu stellen, oder (um) mir einen Auftrag (zu) erteilen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse und die weiteren Daten, wie z.B. Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer sowie der Inhalt Ihrer Nachricht(en) und Anhänge etc.) von mir gespeichert, um Ihre Anfrage zu beantworten oder den erteilten Auftrag zu bearbeiten. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Vertragsdurchführung und -abwicklung mit Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

(b) Wenn Sie meine Webseite aufrufen, um sich über meine Dienstleistungen zu informieren, verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten nicht.

(c) Wenn Sie meine Webseite besuchen, analysiere und dokumentiere ich nicht, wie Sie meine Webseite nutzen, z.B. Anzahl der Webseiten-Besucher, Ihr Surfverhalten auf meiner Webseite, für welche Bereiche auf meiner Webseite Sie sich interessieren, Herkunft der Webseiten-Besucher, oder um Ihnen auf Basis dieser Daten individuelle Empfehlungen auf meiner Webseite anzuzeigen. Bei der Nutzung meiner Webseiten werden keine Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.

(d) Bei ggf. offenen Forderungen z.B. aufgrund erteilter Aufträge Ihnen gegenüber gebe ich Ihnen per Post, per Email oder telefonisch einen entsprechenden Hinweis und schicke Ihnen ggf. eine Mahnung. Sofern und soweit infolgedessen eine Zahlung Ihrerseits ausbleibt, wird u. U. ein Inkassoverfahren eingeleitet. Das Inkassoverfahren wird ggf. durch einen von mir beauftragten Rechtsanwalt oder Inkassodienst durchgeführt. Ich verarbeite Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung und -abwicklung mit Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO sowie aufgrund meiner berechtigten Interessen, den Missbrauch meiner  Dienstleistungen zu verhindern und diesbezügliche Rechtsansprüche durchzusetzen, einschließlich Inkasso, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Im Rahmen einer Rechtsstreitigkeit mit Ihnen verarbeiten ich Ihre personenbezogenen Daten zur Durchsetzung und / oder Verteidigung meiner Rechte. Sofern und soweit dies für die Durchführung des Rechtsstreits erforderlich ist, greife hierzu auch auf Daten aus anderen Quellen (z.B. öffentliche Register) zurück. Ich verarbeite Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO sowie aufgrund meines berechtigten Interesses, meine rechtlichen Interessen wahrzunehmen, durchzusetzen und/oder zu verteidigen, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

(e) Falls ich beabsichtigen sollte, Ihre personenbezogenen Daten zu einem anderen als dem ursprünglichen Zweck weiterzuverarbeiten, so stelle ich Ihnen vor dieser Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck und alle anderen maßgeblichen Informationen zur Verfügung (Art. 13 Abs. 3 DS-GVO).

3. Dauer der Aufbewahrung

Ich speichere Ihre personenbezogenen Daten solange und soweit, wie es für die Zwecke (Ziffer 2.), für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Sobald die Daten für die in Ziffer 2 genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, bewahre ich Ihre personenbezogenen Daten für die Zeit auf, in der Sie Ansprüche gegen mich oder ich gegen Sie geltend machen können (gesetzliche Verjährungsfrist i.d.R. von drei Jahren bis zu max. 30 Jahren, beginnend mit Ende des Jahres der Anspruchsentstehung).
Darüber hinaus speichere ich Ihre personenbezogenen Daten solange und soweit ich hierzu gesetzlich verpflichtet bin. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Umsatzsteuergesetz, der Abgabenordnung, der Bundesrechtsanwaltsordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Aufbewahrungspflichten betragen hiernach bis zu zehn Jahren.

4. Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung

Sie haben gem. § 15 ff. EU-DSGVO die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Widerspruchsrecht § 21 EU-DSGVO. Soweit besondere personenbezogene Daten auf Grundlage ihrer Einwilligung verarbeitet werden, können Sie ihre Einwilligung hierzu jederzeit widerrufen. Zur Wahrnehmung dieser Rechte wenden Sie sich an den o.g. Verantwortlichen.

5. Berechtigte Interessen an der Datenverarbeitung und Widerspruch

Ich verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten i.S.d. Ziffer 2 aufgrund meiner berechtigten Interessen, insbesondere an der Vertragsdurchführung und -abwicklung, um die IT-Sicherheit auf meiner Webseite zu gewährleisten, zum Zwecke der Betrugs- und Missbrauchsprävention, um Zahlungsausfälle zu vermeiden, meine rechtlichen Interessen (ggf. auch gerichtlich) wahrzunehmen, durchzusetzen und zu verteidigen. Informationen über die durchgeführten Interessenabwägungen erhalten Sie über: kanzlei@ra-lieberum.de Soweit ich Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage dieser berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO) verarbeite, können Sie der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Richten Sie bitte Ihre Anfrage:

schriftlich:       Rechtsanwalt Stefan Lieberum, Mehringdamm 42, 10961 Berlin
per Tel.:          +49 (0)30 786 042 30
per Email:       kanzlei@ra-lieberum.de

6. Einwilligung und Widerruf Ihrer Einwilligung

Sofern Sie mir eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Richten Sie bitte Ihren Widerruf:

schriftlich:       Rechtsanwalt Stefan Lieberum, Mehringdamm 42, 10961 Berlin
per Tel.:          +49 (0)30 786 042 30
per Email:       kanzlei@ra-lieberum.de

7. Recht der Beschwerde

Unbeschadet Ihrer Rechte nach Ziffern 4., 5. und 6. können Sie bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz Beschwerde einreichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch mich gegen die DS-GVO verstößt (Art. 77 DS-GVO).

Stand: 19. Februar 2019

Zurück